03.10.2015 | Autor: Heiko Kammler | Nein, Inge ist keine neue Kollegin ohne Auto. „Inge zu Fuß zur Arbeit“ ist der Titel einer großartigen Sonderausstellung des Berliner Künstlers Markus Draper im Görlitzer Kaisertrutz.

Manchmal wäre es gut, auch heute zu Fuß zu gehen. Bleibt doch Zeit Erlebtes zu reflektieren. Markus Draper setzt sich mit seinen Arbeiten intensiv mit einer Zeit auseinander, die mich selbst sehr geprägt hat. Den 1980iger Jahren, den Jahren meiner Kindheit und Jugend, den Jahren der Enge und Bevormundung, den Jahren der Veränderung und des Aufbruchs. Nun verbinden den Künstler und mich nicht nur die gemeinsame Geburtsstadt Görlitz und 7 Jahre Schulfreundschaft, es ist auch spannend wie sich in Biografien der Wendegeneration Parallelen finden lassen.

Für uns als INFOTECH Anlass etwas Ungewöhnliches zu tun und dieses Kunstprojekt zu unterstützen. Stefan Petasch hat in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler die Website www.inge-zu-fuss-zur-arbeit.de erstellt. Mit unserer Technik ermöglichen wir den multimedialen Teil der Ausstellung.


inge
Ausstellung vom 03.10.2015 - 31.01.2016 im Kulturhistorischen Museum Görlitz Kaisertrutz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok